Europa ist so klein

Wer Russland gewohnt ist dem sind viele Länder in Europa schnell zu klein. Seit dem Grenzübertritt nach Estland waren wir kaum länger als zwei Tage in einem Land: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei. Dabei hatten wir es nie eilig. Eigentlich wollten wir noch etwas in der Slowakei herumfahren, aber dass kann es ja auch nicht sein. Ein Blick auf die Karte und es ist klar: Weiter gehts, Richtung Serbien …IMG 0010

In der Slowakei manövrieren wir unsere Bikes am Morgen aus der „Garage“.IMG 0101

Nach einem gesunden Abend fällt uns das nicht weiter schwer.IMG 0098

Und dann geht es über herrliche Straßen zunächst an die ungarische Grenze.P1110168

Da wir wissen, dass Motorradfahren in Ungarn etwas langweilig ist, beeilen wir uns und halten nur zum Tanken.IMG 0102

Irgendwie sind wir nur noch am Geldwechseln.P1110190

Schnell sind wir in Rumänien. Wir fühlen uns sofort wieder wohl.P1110207

Tolle Straßen und ein prima Zeltplatz.P1110255

Klar fahren wir jetzt wieder nur kleine Straßen. Und so treffen wir irgendwo im Wald ein paar Jäger aus Deutschland. Gemeinsam wird bei ihrer Unterkunft Pause gemacht.P1110360

Die Einladung zur Übernachtung folgt promt. Aber wir müssen weiter. Wir werden noch der der „Straße“ gewarnt, aber wir wollen weiter. Und dann wird es heftig. Der „Weg“ hat Spurrillen, dass die Koffer rechts und links schleifen. Und wer jetzt denkt – „die Bilder sehen doch gar nicht so schlimm aus“ – der hat recht. Auf den schlimmen Passagen konnten wir keine Bilder machen – wir mussten die Bikes aufheben :). Und das alles bei 37 Grad.P1110368

IMG 0112

IMG 0113

Den restlichen Nachmittag verbringen wir im Kaffee. Am Abend wollen wir dann noch über die Grenze nach Serbien …P1110375

Erst im zweiten Anlauf schaffen wir es und schlagen nach Sonnenuntergang die Zelte in Serbien auf.

Bilder des Tages
Zwangspausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.