Tag 10, offroad in Kirgistan

Tag 10, 02.07.2019
Heute soll es für Tobias und John zur Geisterstadt Enilcheck gehen. Da ich die Strecke nicht mit fahre, soll ich uns im Tal von Ak Suu bei den heißen Quellen einen Platz in einem Jurten-Camp besorgen. Doch erst einmal müssen wir die 100 km bis Karakol am See entlang hinter uns bringen. Hinter Karakol haben wir uns dann noch einmal abgestimmt und die Beiden zogen los und auch, in Richtung Ak Suu. Kaum aus der Ortschaft raus wurde aus der Straße auch schon eine nicht wirklich gute Piste. Nach zwei Kilometern wurde es dann zu einem ruppigen, steinigen und recht steil ansteigendem Weg.

P7020018

Nö, das werde ich gar nicht erst ausprobieren. Im Navi fand ich dann in einem Nebental eine mögliche Alternative, nämlich ein Camp im Jirgalan-Tal, etwa 50 weiter östlich. Auf dem Weg dorthin traf ich auf Tobias und John. Es stellte sich heraus, das die Straße nach Enilcheck wegen eines Bergrutsches gesperrt war. Also nix mit der Geisterstadt. Nach einigem hin und her haben wir dann beschlossen, dass ich schon mal zurück nach Tosor fahre und uns dort wieder eine Jurte besorge während Tobias und John noch ein paar Wege in dieser Gegend abfahren wollten.

John meinte noch, wenn er ins Camp kommt solle ein kaltes Bier auf ihn warten.
Dann trennten wir uns wieder. In Karakol besuchte ich noch einen Geldautomaten und dann gings für mich schon mal zurück. Kurz vorm Camp musste ich dann zwei Magazine aufsuchen, um sowohl Bier als auch ein paar Snacks zusammen zu bekommen. Im Camp war die Chefin überrascht, mich schon wieder zu sehen. Aber nach kurzer Erklärung war alles gut und wir bekamen unsere alte Jurte zugewiesen. Das Bier habe ich dann in den Kühlschrank stellen lassen. Danach Duschen und ein bisschen Schreiben. Dann tauchten die Beiden auch schon auf, also schnell das Bier geholt und wir haben das erfrischende Nass genossen.

P7020019

P7020021

P7020020

Der Rest des Tages verging dann mit rumgammeln und warten auf das Abendessen. Danach noch Pläne für den morgigen Ausritt in das Barskoon-Tal gemacht und den Entschluss gefasst, noch eine weitere Nacht hier zu bleiben.

P7020025

Tag 9, offroad in Kirgistan
Tag 11, offroad in Kirgistan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.